Sonnige Wettkämpfe in Hannover-Limmer und Melle

TriTeam E.G.O. Hannover-Limmer

Die angekündigten Gewitter blieben zum Glück aus. Bei schönstem Sonnenschein und angenehmen 22 Grad Celsius gingen die Startgemeinschaften TriTeam E.G.O und Tri-Mädels Osnabrück am Samstag beim 9. Wasserstadt Limmer-Triathlon Hannover an den Start und konnten hervorragende Ergebnisse erzielen. Die Mannschaftswertung steht leider noch aus, deshalb hier erstmal nur die Einzelergebnisse:

Sprinttriathlon (0,75/20/5) Männer:
14. Carsten Meyer, 01:00:54 (0:11:46 – 0:30:59 – 0:18:08), 2. TM-40
28. Felipe Rayo Martin, 01:01:55 (0:10:31 – 0:34:21 – 0:17:02), 6. TM-25
206. Maximilian Aulbert, 01:10:59 (00:15:05 – 00:38:43 – 00:17:10), 20.TM-20
214. Jan Schädlich, 01:11:54 (00:12:41 – 00:40:28 – 00:18:44), 36. TM-30
218. Julius Mayer, 01:12:31 (00:13:54 – 00:39:12 – 00:19:24), 31. TM-25
235. Peer Schieße, 01:13:21 (00:16:39 – 00:38:04 – 00:18:37), 20. TM-50
273. Oliver Glatzer, 01:15:53 (00:15:50 – 00:38:50 – 00:21:12), 38. TM-35
298. André Geisler, 01:19:36 (00:12:57 – 00:42:28 – 00:24:10), 52. TM-45
312. Axel Wichmann, 01:23:33 (00:15:16 – 00:42:14 – 00:26:02), 56. TM-45

Sprinttriathlon (0,75/20/5) Frauen:
16. Elisabeth Erwig, 01:09:33 (00:13:57 – 00:37:35 – 00:18:00), 2. TW-25
35. Jessica Bertrand, 01:12:54 (00:12:38 – 00:39:32 – 00:20:43), 6. TW-35
42. Anne Diekmann, 01:13:52 (00:15:50 – 00:37:50 – 00:20:11), 5. TW-45
49. Maries Peschke, 01:14:31 (00:16:00 – 00:38:23 – 00:20:08), 6. TW-45
59. Sandra Meier, 01:16:02 (00:15:05 – 00:40:22 – 00:20:34), 6. TW-40
75. Hannah Henrich, 01:17:39 (00:17:04 – 00:40:33 – 00:20:01), 10. TW-20
135. Heike Drogies, 01:28:56 (00:19:34 – 00:44:19 – 00:25:02), 5. TW-55

Weil es so schön war, gingen einige am Sonntag in Melle beim Grönegau-Triathlon (400/16/5) gleich noch mal an den Start. In der Staffel erzielten Katrin Gausmann (Schwimmen), Jessica Bertrand (Rad) und Peer Schieße (Laufen) für TRI-OSC von 36 Teams einen starken 6. Platz. Carsten Meyer wurde in der Einzelwertung AK-Sieger (M40) und schaffte mit der Rekordzeit von 0:51:49 den dritten Platz in der Gesamtwertung. Damit kam er nur 19 Sekunden (!!!) nach dem Zweitplatzierten ins Ziel. York Sewing gelang in der AK M14 ebenfalls der Sieg. Mit seiner grandiosen Zeit von 0:58:48 landete er in der Gesamtwertung auf dem 28. Platz. Bernhard Johannemann lag mit 1:01:29 nur knapp über einer Stunde – er belegte Platz 59 und wurde 17. in der AK M40. Auch Mareike Kathöver war am Start: Sie kam auf Platz 56 und wurde 12. in der AK W30. Glückwunsch an alle!!!