Spannung pur in Verl: Carsten Meyer ganz vorn

Nach vielen Verletzungen und entsprechend langer Trainingspause ging Carsten Meyer am 13. Juli in Verl erstmals wieder an den Start und lieferte sich auf der Sprintdistanz (600 m/20 km/5km) ein extrem knappes Rennen mit Stefan Schwarz vom ESV Eintracht Hameln.

Carsten konnte beim Schwimmen von Anfang an Druck machen und musste nur zwei Schwimmer vorbei ziehen lassen. Mit 10:04 lag er gegenüber Stefan mit 10:25 in Führung. Den einen schnelleren Schwimmer konnte Carsten noch in der Wechselzone überholen, den anderen nach 200 m Radfahren. Auf dem Rad hieß es dann für Carsten Flucht nach vorn, weil sein Trainingsrückstand beim Laufen am gravierendsten ist – und konnte mit einem Schnitt von 40,7 km/h und 29:52 seinen Vorsprung auf knapp zweieinhalb Minuten ausbauen. Stefan folgte mit 31:17. Auch beim Laufen gab Carsten alles und erzielte einen starken Schnitt von unter 4 min/km. Erst 1000 m vor dem Ziel holte ihn Stefan ein und rannte 19 Sekunden vor Carsten durchs Ziel! Stefan wurde mit 58:29 1. in der Gesamtwertung und 1. der AK M35, Carsten 2. in der Gesamtwertung und 1. der AK M40. Carlo Jesse war dabei und spendete Applaus. Wir schließen uns von dieser Stelle an und gratulieren herzlich zu diesem tollen Ergebnis!